Telereizgeräte

Sachkunde zur Anwendung in der Hundeausbildung - Paperback
Verkaufsrang5434inNatur
HardcoverKartoniert, Paperback
204 Seiten
Deutsch
Verfügbare Formate
HardcoverKartoniert, Paperback
EUR19,80
E-BookEPUBAdobe KopierschutzeBook
EUR14,99
Telereizgeräte oder Teleimpulsgeräte - oft unpräzise "Teletakt" genannt - stehen seit Jahren in der Diskussion. Wie funktionieren Telereizgeräte? Worin unterscheiden sich moderne Geräte von den ursprünglichen Teletakt-Geräten? Welche Auswirkungen haben Impulsströme auf den Körper des Hundes? Wie schädlich ist die Anwendung wirklich? Welchen Stellenwert haben sie in der Ausbildung? Was können sie und wo gehören sie nicht hin?...mehr
EUR19,80
Buch wird bei Bestellung hergestellt, Versand in ca. 10 Tagen
Abholbereit in ca. 10 Tagen

Produkt

KlappentextTelereizgeräte oder Teleimpulsgeräte - oft unpräzise "Teletakt" genannt - stehen seit Jahren in der Diskussion. Wie funktionieren Telereizgeräte? Worin unterscheiden sich moderne Geräte von den ursprünglichen Teletakt-Geräten? Welche Auswirkungen haben Impulsströme auf den Körper des Hundes? Wie schädlich ist die Anwendung wirklich? Welchen Stellenwert haben sie in der Ausbildung? Was können sie und wo gehören sie nicht hin? In leicht verständlicher Form und auf sachlicher Basis beschreibt der Autor, Dipl. Ing. für Biomedizinische Technik, gerätetechnische Besonderheiten und funktionale Zusammenhänge zwischen Stromwirkung und Reaktionen des Körpers. Das Buch greift Thesen zur Anwendung elektrischen Stromes zur Hundeausbildung auf, gibt einen historischen Überblick über die Grundlagen der korrekten Anwendung und vermittelt anschaulich wichtige Details. Ein wesentlicher Beitrag zur Versachlichung der aktuellen Diskussion und ein Appell an alle potentiellen Anwender, sich sachkundig zu machen.
Details
ISBN/EAN/Artikel978-3-8334-4387-9
ProduktartHardcover
EinbandartKartoniert, Paperback
Jahr2006
Erschienen am26.01.2006
Seiten204 Seiten
SpracheDeutsch
Artikel-Nr.8399312
Rubriken
KategorieRatgeber
SachgebietNatur

Autor

Jahrgang 1953. Seit 1977 als Dipl. Ing. für Biomedizinische Technik im Forschungsbereich der Orthopädischen Universitätsklinik Münster. Arbeitsschwerpunkte: orthopädische Physiologie, Elektromedizin, Biomechanik, Bewegungsanalytik.Aus der langjährigen Tätigkeit resultieren Erfahrungen, die grundlegend sind für die Publikationen zum Thema ?Telereizgeräte in der Hundeausbildung?. - Die Vorträge, Publikationen in der Fachpresse und gutachterliche Tätigkeiten haben international Beachtung und Anerkennung gefunden. Zusammenarbeit mit der Züchtergemeinschaft des Schäferhundvereins, dem Jagdgebrauchshundeverband (JGHV), Landesjagdverbänden und im Diensthundewesen mit der Bayerischen Bereitschaftspolizei, der Polizei Niedersachsen und der Polizeidiensthundeschule in NRW.Mitglied einer Expertengruppe am Tierschutzzentrum der TiHo Hannover, die Empfehlungen für das niedersächsische Ministerium zum tierschutzgerechten Einsatz von Telereizgeräten ausgearbeitet hat.
Diese Seite nutzt Cookies um Ihnen bestmöglichen Service zu bieten. Wenn Sie weitersurfen, stimmen Sie unserer Datenschutzerklärung zu.
Ich akzeptiere Cookies