Merkzettel
Der Merkzettel ist leer.

Menschenwürde - Menschenrechte - Soziale Arbeit

Die Menschenrechte vom Kopf auf die Füße stellen
Verkaufsrang108inPädadgogik
HardcoverKartoniert, Paperback
450 Seiten
Deutsch
Verlag Barbara Budricherschienen am13.05.2019
Verfügbare Formate
HardcoverKartoniert, Paperback
EUR29,90
E-BookPDFOhne KopierschutzeBook
EUR23,99
Das Buch ist für jene geschrieben,
- die zur Kenntnis nehmen möchten, wie es zur Vorstellung von Sozialer Arbeit kam, die sich in ihrem professionellen, insbesondere ethischen Selbstverständnis an den Menschenrechten orientiert;
- die irrtümlicherweise die Allgemeine Menschenrechtserklärung von 1948 als "Kolonisierungsprojekt des Westens" betrachten;
- die wissen möchten, wie Menschenwürde begründet und erfahrbar wird.
...mehr
EUR29,90
Versand in 24 Stunden
Abholbereit in 24 Stunden

Produkt

KlappentextDas Buch ist für jene geschrieben,
- die zur Kenntnis nehmen möchten, wie es zur Vorstellung von Sozialer Arbeit kam, die sich in ihrem professionellen, insbesondere ethischen Selbstverständnis an den Menschenrechten orientiert;
- die irrtümlicherweise die Allgemeine Menschenrechtserklärung von 1948 als "Kolonisierungsprojekt des Westens" betrachten;
- die wissen möchten, wie Menschenwürde begründet und erfahrbar wird...
- und Menschenrechte in der Praxis dank Zivilcourage sowohl innerhalb als auch außerhalb der Organisationen des Sozialwesens praktisch umgesetzt werden können.
Die letzten drei Kapitel sind aus der Perspektive der im Menschenrechtsdiskurs vernachlässigten "Sozialrechte" - im Zusammenhang mit dem Thema "Armut" sowie der Frage nach einer "sozial gerechten Gesellschaft"- geschrieben.
Details
ISBN/EAN/Artikel978-3-8474-0166-7
ProduktartHardcover
EinbandartKartoniert, Paperback
Jahr2019
Erschienen am13.05.2019
Seiten450 Seiten
SpracheDeutsch
Artikel-Nr.5224213
Rubriken
SachgebietPädadgogik

Inhalt/Kritik

KritikDer Band bietet eine umfassende, mit konkreten Beispielen versehene Einführung in Staub-Bernasconis Ansatz, Soziale Arbeit als Menschenrechtsprofession zu denken.
socialnet.de , 04.09.2019

Schlagworte

Autor

Die Autorin:
Prof. Dr. habil. emer. Silvia Staub-Bernasconi,
dipl. Sozialarbeiterin, Technische Universität Berlin, Institut für Sozialpädagogik; Titularprofessorin an der Universität Freiburg/CH; langjährige Dozentin für Theorien Sozialer Arbeit, Soziale Arbeit mit Gruppen, Gemeinwesen und Internationale Arbeit in einer globalisierten Welt an verschiedenen Hochschulen, insbesondere Universität Trier, Wirtschaftsuniversität Wien Sozialer Arbeit und Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften; Konzeption, Leitung und Lehrende des Berliner Masterstudiengangs "Soziale Arbeit als eine Menschenrechtsprofession" bis 2016 sowie Mitinitiantin des und Lehrende im Internationalen Masterstudiengang "Social Work as a Human Rights Profession" an der Alice-Salomon-Hochschule Berlin.
Diese Seite nutzt Cookies um Ihnen bestmöglichen Service zu bieten. Wenn Sie weitersurfen, stimmen Sie unserer Datenschutzerklärung zu.
Ich akzeptiere Cookies