Merkzettel
Der Merkzettel ist leer.

Wann wird es endlich wieder so, wie es nie war

Roman. Ausgezeichnet mit dem 15. Euregio-Schüler-Literaturpreis 2016
Verkaufsrang365inErzählende Literatur
TaschenbuchKartoniert, Paperback
352 Seiten
Deutsch
Verfügbare Formate
HardcoverGebunden
EUR19,99
TaschenbuchKartoniert, Paperback
EUR10,99
E-BookEPUBePub WasserzeicheneBook
EUR9,99
Zu Hause in der Psychiatrie - das kommt davon
Der junge Held in Meyerhoffs zweitem Roman wächst zwischen Hunderten von Verrückten als jüngster Sohn des Direktors einer Kinder- und Jugendpsychiatrie auf - und mag es sogar sehr. Mit zwei Brüdern und einer Mutter, die den Alltag stemmt - und einem Vater, der in der Theorie glänzt, in der Praxis aber stets versagt. Wer schafft es sonst, den Vorsatz, sich mehr zu bewegen,
...mehr
EUR10,99
Verfügbar, sofort versand- oder abholbereit

Produkt

KlappentextZu Hause in der Psychiatrie - das kommt davon
Der junge Held in Meyerhoffs zweitem Roman wächst zwischen Hunderten von Verrückten als jüngster Sohn des Direktors einer Kinder- und Jugendpsychiatrie auf - und mag es sogar sehr. Mit zwei Brüdern und einer Mutter, die den Alltag stemmt - und einem Vater, der in der Theorie glänzt, in der Praxis aber stets versagt. Wer schafft es sonst, den Vorsatz, sich mehr zu bewegen, gleich mit einer Bänderdehnung zu bezahlen und die teuren Laufschuhe nie wieder anzuziehen? Oder bei Flaute mit dem Segelboot in Seenot zu geraten und vorher noch den Sohn über Bord zu werfen?Am Ende ist es aber wieder der Tod, der den Glutkern dieses Romans bildet, der Verlust, der nicht wieder gutzumachen ist, die Sehnsucht, die bleibt - und die Erinnerung, die zum Glück unfassbar pralle, lebendige und komische Geschichten hervorbringt.
Details
ISBN/EAN/Artikel978-3-462-04681-6
ProduktartTaschenbuch
EinbandartKartoniert, Paperback
Jahr2015
Erschienen am08.01.2015
Seiten352 Seiten
SpracheDeutsch
Artikel-Nr.5635067
Rubriken
KategorieBelletristik

Inhalt/Kritik

Kritik"Gleichermaßen spannend und lustig wie traurig und tiefgründig [...]." Märkische Online Zeitung 20150511

Schlagworte

Autor

Joachim Meyerhoff, geboren 1967 in Homburg/Saar, aufgewachsen in Schleswig, ist seit 2005 Ensemblemitglied des Wiener Burgtheaters. In seinem sechsteiligen Zyklus 'Alle Toten fliegen hoch' trat er als Erzähler auf die Bühne und wurde zum Theatertreffen 2009 eingeladen. 2007 wurde er zum Schauspieler des Jahres gewählt. Für seinen Debütroman wurde er 2011 mit dem Franz-Tumler-Literaturpreis und 2012 mit dem Förderpreis zum Bremer Literaturpreis ausgezeichnet. Im September 2016 erhielt er den Nicolas-Born-Debütpreis, den Euregio-Schüler-Literaturpreis, im Januar 2017 die Carl-Zuckmayer-Medaille des Landes Rheinland-Pfalz. Im Mai 2017 wurde Joachim Meyerhoff in der Sektion Darstellende Kunst in die Akademie der Künste aufgenommen und von der Fachzeitschrift Theater heute im September zum Schauspieler des Jahres 2017 gewählt. Außerdem gewann er im November des gleichen Jahres den Nestroy-Theaterpreis als Bester Schauspieler für 'Die Welt im Rücken'.
Weitere Artikel von
Meyerhoff, Joachim
Ach, diese Lücke, diese entsetzliche Lücke
Ach, diese Lücke, diese entsetzliche Lücke
Alle Toten fliegen hoch - Amerika
Alle Toten fliegen hoch
Wann wird es endlich wieder so, wie es nie war
Wann wird es endlich wieder so, wie es nie war
Diese Seite nutzt Cookies um Ihnen bestmöglichen Service zu bieten. Wenn Sie weitersurfen, stimmen Sie unserer Datenschutzerklärung zu.
Ich akzeptiere Cookies