Menschenrechtsbasierte Soziale Arbeit in Sammelunterkünften

Widersprüche - Handlungsgrenzen - Handlungsmöglichkeiten
Verkaufsrang2441inPsychologie
HardcoverKartoniert, Paperback
109 Seiten
Deutsch
Vandenhoeck & Ruprechterschienen am07.10.2019
Sammelunterkünfte sind nicht nur für eine langfristige Unterbringung von Menschen ungeeignet, alltäglich werden dort auch Menschenrechte verletzt. Fachkräfte müssen sich der institutionellen Machtverhältnisse und Dynamiken bewusst sein, um die eigenen Handlungsmöglichkeiten und -grenzen zu erkennen. In Rückgriff auf Forschungsergebnisse und Erfahrungen aus der Praxis zeigen ...mehr
EUR15,00
Versand in 24 Stunden
Abholbereit in 24 Stunden

Produkt

KlappentextSammelunterkünfte sind nicht nur für eine langfristige Unterbringung von Menschen ungeeignet, alltäglich werden dort auch Menschenrechte verletzt. Fachkräfte müssen sich der institutionellen Machtverhältnisse und Dynamiken bewusst sein, um die eigenen Handlungsmöglichkeiten und -grenzen zu erkennen. In Rückgriff auf Forschungsergebnisse und Erfahrungen aus der Praxis zeigen die Autorinnen Strukturen und Widersprüche der Sozialen Arbeit spezifisch für das Handlungsfeld Sammelunterkunft auf. Einer kritischen, menschenrechtsbasierten und traumasensiblen Sozialen Arbeit kann es gelingen, die dort lebenden Menschen zu verstehen und zu unterstützen. Verständlich aufbereitet und an Praxisbeispielen veranschaulicht, stellen die Autorinnen Handlungsansätze vor und regen zur Reflexion der eigenen Praxis an.
Hinweis- Herausforderung Sammelunterkunft: Praktische Handlungsansätze für die Soziale Arbeit mit Geflüchteten
Details
ISBN/EAN/Artikel978-3-525-40676-2
ProduktartHardcover
EinbandartKartoniert, Paperback
Jahr2019
Erschienen am07.10.2019
Seiten109 Seiten
SpracheDeutsch
Artikel-Nr.17696374
Rubriken
SachgebietPsychologie

Autor

Friedmann, Lisa
Lisa Friedmann, Jg. 1986, Sozialarbeiterin B.A., ist derzeit im letzten Semester des Masterstudiums Soziale Arbeit als Menschenrechtsprofession, Berlin. Sie hat mehrere Jahre in verschiedenen Sammelunterkünften für Menschen, die nach Deutschland geflüchtet sind, gearbeitet und sich politisch und sozial im Flüchtlingsrat Wiesbaden engagiert. Derzeit ist sie Mitglied im Deutschen Berufsverband für Soziale Arbeit e. V., Berlin und dort engagiert in der Fach-AG »Flucht und Migration«.
Brandmaier, Maximiliane
Dr. phil. Maximiliane Brandmaier, Diplom-Psychologin, promovierte Sozialpsychologin, befindet sich in der Ausbildung zur Psychologischen Psychotherapeutin (Verhaltenstherapie).
Bräutigam, Barbara
Prof. Dr. phil. habil. Barbara Bräutigam, Diplom-Psychologin, Psychologische Psychotherapeutin, Lehrtherapeutin für Familientherapie (DGSF), Supervisorin (DGSv), Integrative Kinder- und Jugendlichentherapeutin, ist Professorin für Psychologie, Beratung und Psychotherapie an der Hochschule Neubrandenburg.
Gahleitner, Silke Birgitta
Dr. phil. habil. Silke Birgitta Gahleitner hat die Professur für Klinische Psychologie und Sozialarbeit im Arbeitsbereich Psychosoziale Diagnostik und Intervention an der Alice-Salomon-Hochschule Berlin inne. Sie war langjährig als Sozialarbeiterin und Psychotherapeutin in sozialtherapeutischen Einrichtungen für traumatisierte Frauen und Kinder sowie in eigener Praxis tätig.
Zimmermann, Dorothea
Dorothea Zimmermann, Diplom-Psychologin, Psychologische Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeutin, Supervisorin und Traumatherapeutin, ist Geschäftsführerin bei Wildwasser e. V. in Berlin. Sie ist Mitinitiatorin und langjähriger Vorstand von BIG (Berliner Initiative gegen Gewalt gegen Frauen). Sie engagiert sich in der Fortbildungsarbeit zu sexueller und häuslicher Gewalt, Kinderschutz, interkultureller (Eltern-)Arbeit, selbstschädigendem Verhalten, Trauma, Flucht und Gewalt.
Diese Seite nutzt Cookies um Ihnen bestmöglichen Service zu bieten. Wenn Sie weitersurfen, stimmen Sie unserer Datenschutzerklärung zu.
Ich akzeptiere Cookies