Psychotherapie als Beziehung und Prozess: Chancen, Risiken, Fehlerquellen

Silke Birgitta Gahleitner und Brigitte Schigl im Gespräch mit Uwe Britten
Verkaufsrang178inPsychologie
HardcoverKartoniert, Paperback
159 Seiten
Deutsch
Vandenhoeck & Ruprechterschienen am16.09.2019
Nebenwirkungen lassen sich in Psychotherapien nicht vermeiden und sind auch nicht per se negativ. Schädliche Nebenwirkungen und echte Kunstfehler müssen aber stärker in den Fokus rücken, um Psychotherapien noch wirkungsvoller zu machen. Das Gespräch fächert die möglichen Nebenwirkungen auf und hilft Therapeuten, eigene Schwachstellen besser zu durchschauen, erfolgreicher mit ihnen umzugehen,...mehr
Dieser Artikel ist enthalten in folgendem Set
EUR19,00
Sofort versandbereit
Sofort abholbereit
Buchhandlungsbestand
Anz.

Produkt

KlappentextNebenwirkungen lassen sich in Psychotherapien nicht vermeiden und sind auch nicht per se negativ. Schädliche Nebenwirkungen und echte Kunstfehler müssen aber stärker in den Fokus rücken, um Psychotherapien noch wirkungsvoller zu machen. Das Gespräch fächert die möglichen Nebenwirkungen auf und hilft Therapeuten, eigene Schwachstellen besser zu durchschauen, erfolgreicher mit ihnen umzugehen, um sie zu vermeiden oder wenigstens im therapeutischen Gespräch zu bearbeiten. Silke B. Gahleitner und Brigitte Schigl betonen nachdrücklich, dass es immer nur über eine gute Beziehungsgestaltung erreicht werden kann, tendenziell schädliche Therapieeinflüsse in Grenzen zu halten bzw. nachzubearbeiten. Anders als echte Kunstfehler, sind viele andere "Nebenwirkungen" nicht zu vermeiden, müssen aber wiederum therapeutisch genutzt werden.
HinweisZu Risiken und Nebenwirkungen fragen Sie Silke B. Gahleitner und Brigitte Schigl
Details
ISBN/EAN/Artikel978-3-525-40684-7
ProduktartHardcover
EinbandartKartoniert, Paperback
Jahr2019
Erschienen am16.09.2019
Seiten159 Seiten
SpracheDeutsch
Illustrationenmit 4 Abb.
Artikel-Nr.17827732
Rubriken
SachgebietPsychologie

Autor

Gahleitner, Silke Birgitta
Dr. phil. habil. Silke Birgitta Gahleitner hat die Professur für Klinische Psychologie und Sozialarbeit im Arbeitsbereich Psychosoziale Diagnostik und Intervention an der Alice-Salomon-Hochschule Berlin inne. Sie war langjährig als Sozialarbeiterin und Psychotherapeutin in sozialtherapeutischen Einrichtungen für traumatisierte Frauen und Kinder sowie in eigener Praxis tätig.
Schigl, Brigitte
Brigitte Schigl, Prof.in Dr.in MSc., Klinische und Gesundheitspsychologin, Psychotherapeutin und Supervisorin, ist Studiengangsleiterin für Psychotherapie- und Beratungswissenschaften an der Karl Landsteiner Universität für Gesundheitswissenschaften und leitet den Universitäts-Lehrgang Supervision & Coaching an der Donau Universität Krems. Brigitte Schigl lehrt in der Ausbildung von Psychotherapeut innen und Supervisor innen. Ihre Forschungsschwerpunkte sind in der Psychotherapie die Prozessforschung und v. a. das Thema Gender, sowie auch Supervisionsevaluationen. Sie arbeitet freiberuflich als Psychotherapeutin und Supervisorin in eigener Praxis.
Britten, Uwe
Uwe Britten, Jahrgang 1961, arbeitet seit vielen Jahren als Lektor, Redakteur und Autor in den Bereichen Psychotherapie, Psychiatrie und Jugendhilfe.
Diese Seite nutzt Cookies um Ihnen bestmöglichen Service zu bieten. Wenn Sie weitersurfen, stimmen Sie unserer Datenschutzerklärung zu.
Ich akzeptiere Cookies