Kritik des digitalen Kapitalismus

Mit Schutzumschlag
Verkaufsrang704inPhilosophie, Religion
HardcoverGebunden
270 Seiten
Deutsch
WBG Academicerschienen am15.03.2018
Verfügbare Formate
HardcoverGebunden
EUR32,00
E-BookPDF1 - PDF WatermarkeBook
EUR25,99
E-BookEPUBAdobe KopierschutzeBook
EUR25,99
Die größten, erfolgreichsten und mächtigsten Unternehmen unserer Zeit sind längst nicht mehr nur im klassischen produzierenden Gewerbe zu finden. Der atemberaubende Erfolg von Firmen wie Facebook oder Google beruht auf der Bereitstellung immaterieller Dienstleitungen, insbesondere aber auf der Sammlung von Daten.
Mit seiner 'Kritik des digitalen Kapitalismus' legt Michael Betancourt
...mehr
EUR32,00
Sofort versandbereit
Sofort abholbereit
Buchhandlungsbestand
Anz.

Produkt

KlappentextDie größten, erfolgreichsten und mächtigsten Unternehmen unserer Zeit sind längst nicht mehr nur im klassischen produzierenden Gewerbe zu finden. Der atemberaubende Erfolg von Firmen wie Facebook oder Google beruht auf der Bereitstellung immaterieller Dienstleitungen, insbesondere aber auf der Sammlung von Daten.
Mit seiner 'Kritik des digitalen Kapitalismus' legt Michael Betancourt eine scharfe Analyse dieser neuen ökonomischen Verhältnisse vor und beleuchtet deren Eigenschaften und Probleme. Von der vermeintlichen Demokratisierung der Gesellschaft durch die freie Verfügbarkeit von Informationen über die Illusion der kostenfreien, weil nicht physischen Herstellung digitaler Produkte bis zur Neudefinition des Verhältnisses materieller und immaterieller Güter: Betancourt setzt sich mit den Begleiterscheinungen der digitalen Wirtschaft auseinander, die schon längst unser Leben bestimmen und prägen.
Zusatztext»Das Buch ist geeignet, den sozialen Fantasien, die das Internet begleiten wie den Sozialstaat der Traum vom Ende der Klassengesellschaft, ein herbes Ende zu setzen.« Süddeutsche Zeitung»Fundiert.« Die Presse
HinweisDie Digitalisierung hat mittlerweile nicht nur jeden Aspekt unseres täglichen Lebens durchdrungen, sondern auch unser Wirtschaftssystem grundlegend verändert. Mit diesem Band legt Betancourt eine einzigartige, kritische Auseinandersetzung mit dem digitalen Kapitalismus vor, welche den Diskurs entscheidend prägen wird.
Details
ISBN/EAN/Artikel978-3-534-26973-0
ProduktartHardcover
EinbandartGebunden
Jahr2018
Erschienen am15.03.2018
Seiten270 Seiten
SpracheDeutsch
Illustrationen3 SW-Abb., 2 Tabellen
Artikel-Nr.21083539
Rubriken
KategorieSachbuch

Inhalt/Kritik

InhaltsverzeichnisDanksagungen 7
Vorwort des Übersetzers 9
Einführung 15
1. Die Ideologie der Automation 25
2. Das Aufkommen der immateriellen Physikalität 453. Die Aura des Digitalen 61
4. Der immaterielle Vermögenswert 85
5. Die Aufwertung des Autors 99
6. Die "Black Box" der vergangenen Erfahrung 125
7. Der Zustand umfassender Kenntnis 141
8. Die Forderungen der Agnotologie/Überwachung 177
9. Die Knappheit von Kapital 217
10.
...mehr

Schlagworte

Autor

Betancourt, Michael
Michael Betancourt ist kritischer Theroretiker, Historiker und Künstler im Spannungsfeld der digitalen Technologien und der kapitalistischen Theorie. Seine Werke wurden in zahlreiche Sprachen (u.a. Chinesisch, Französisch, Italienisch, Portugiesisch, Spanisch und Persisch) übersetzt. Seine Kunst wird seit 1993 weltweit ausgestellt. Bisher erschienen von Betancourt folgende Werke: The History of Motion Graphics: From Avant-Garde to Industry in the United States (2013), Beyond Spatial Montage: Windowing, or, the Cinematic Displacement of Time, Motion, and Space (2016).
Diese Seite nutzt Cookies um Ihnen bestmöglichen Service zu bieten. Wenn Sie weitersurfen, stimmen Sie unserer Datenschutzerklärung zu.
Ich akzeptiere Cookies