Die Musik des Mittelalters

Verkaufsrang1337inMusik
HardcoverKartoniert, Paperback
160 Seiten
Deutsch
WBG Academicerschienen am15.02.2019
Verfügbare Formate
HardcoverKartoniert, Paperback
EUR20,00
E-BookPDF1 - PDF WatermarkeBook
EUR15,99
E-BookEPUBAdobe KopierschutzeBook
EUR15,99
Das Vergangene ist in der erklingenden und verklingenden Musik der Gegenwart auf ganz eigene Weise präsent. Entscheidende Voraussetzungen hierzu führen bis ins Mittelalter zurück, das zugleich die erste Epoche der Musikgeschichte ist, deren erklingende Musik sich in wesentlichen Teilen aufspüren, nachempfinden und nachbilden lässt. Dieser Band gibt einen Überblick über die Musikgeschichte der Zeit von ca. 900 bis 1400,...mehr
EUR20,00
Versand in 24 Stunden
Abholbereit in 24 Stunden

Produkt

KlappentextDas Vergangene ist in der erklingenden und verklingenden Musik der Gegenwart auf ganz eigene Weise präsent. Entscheidende Voraussetzungen hierzu führen bis ins Mittelalter zurück, das zugleich die erste Epoche der Musikgeschichte ist, deren erklingende Musik sich in wesentlichen Teilen aufspüren, nachempfinden und nachbilden lässt. Dieser Band gibt einen Überblick über die Musikgeschichte der Zeit von ca. 900 bis 1400, also vom Beginn der Aufzeichnung musikalischer Erscheinungen, eng verbunden mit der Rückbesinnung auf die antike Musiktheorie, bis hin zur Entfaltung eines mehrstimmigen weltlichen und geistlichen Repertoires im 14. Jahrhundert. Dabei steht vor allem das Verständnis dessen, was Musik zu jener Zeit überhaupt bedeutete im Fokus, insbesondere im Hinblick auf die damalige neuartige theoretische Selbstvergewisserung. Der Band ermöglicht Studierenden und Interessierten einen kritischen und bewussten Blick und eröffnet den Weg zu einer angemessenen Interpretation.
HinweisDer ideale Einstieg in die Musikgeschichte des Mittelalters - vom Beginn der Aufzeichnung musikalischer Erscheinungen bis hin zur Entfaltung eines mehrstimmigen weltlichen und geistlichen Repertoires im 14. Jahrhundert. Der Band vermittelt Studierenden und Interessierten ein tiefes Verständnis der Musik dieser Zeit und eröffnet den Weg zu einer angemessenen Interpretation.
Details
ISBN/EAN/Artikel978-3-534-27096-5
ProduktartHardcover
EinbandartKartoniert, Paperback
Jahr2019
Erschienen am15.02.2019
Seiten160 Seiten
SpracheDeutsch
Illustrationen85 SW-Abb., 1 Tabellen
Artikel-Nr.17453475
Rubriken
SachgebietMusik

Inhalt/Kritik

Inhaltsverzeichnis{\rtf1\fbidis\ansi\ansicpg1252\deff0\deflang1031{\fonttbl{\f0\fnil\fcharset0 Advmyrbocn;}{\f1\fnil\fcharset0 Advmyrsbcn;}{\f2\fnil\fcharset0 Advmyrlicn;}{\f3\fnil\fcharset0 Advminreg;}{\f4\fswiss\fprq2\fcharset0 Calibri;}}\viewkind4\uc1\pard\ltrpar\f0\fs36 Inhaltsverzeichnis\par\f1\fs20 1 Die Musik des Mittelalters\tab\f2 9\par\f3 1.1 Traditionen, Geschichtsbilder und die Verortung des Musikalischen\f2\tab 10\par\f3 1....mehr

Autor

Berger, Christian
Christian Berger ist seit 1995 Ordinarius für Musikwissenschaft in Freiburg, wo er eine lange Tradition der Erforschung des Mittelalters weiterführen konnte. Schwerpunkte seiner Forschung sind, neben Themen der neueren Musikgeschichte, die Musiktheorie des Spätmittelalters, insbesondere die Hexachord- und Modus-Lehre sowie die französischen Chansons des 14. und 15. Jahrhunderts.
Häussler, Stefan
Stefan Häussler wurde mit einer Arbeit über Choralaufzeichnungen des 11. Jahrhunderts promoviert und arbeitet als wissenschaftlicher Mitarbeiter am Freiburger Seminar. Nebenbei ist er Violindidaktikdozent an der Hochschule für Musik in Basel und Mitglied eines Streichquartetts sowie eines Ensembles, spezialisiert auf Musik des 20. und 21. Jahrhunderts.
Diese Seite nutzt Cookies um Ihnen bestmöglichen Service zu bieten. Wenn Sie weitersurfen, stimmen Sie unserer Datenschutzerklärung zu.
Ich akzeptiere Cookies