Cholesterinsenker - das ignorierte Gesundheitsrisiko

Warum Statine oft mehr schaden als nutzen - Großformatiges Paperback. Klappenbroschur
Verkaufsrang4928inGesundheit
HardcoverKartoniert, Paperback
272 Seiten
Deutsch
VAK-Verlagerschienen am29.04.2019
Seit Jahrzehnten vertreten Gesundheitsbehörden und viele Experten die Hypothese, dass Herzerkrankungen durch Fett und Cholesterin verursacht würden, die die Herzkranzgefäße "verstopften". Aufgrund dessen wurde die Senkung des Cho-lesterinspiegels zu einem äußerst einträglichen Geschäft und die cholesterinsenkenden Statine sind heute die weltweit am häufigsten verordneten Medikamente. Millionen Menschen wurden zu Patienten erklärt,...mehr
EUR18,00
Versand in 24 Stunden
Abholbereit in 24 Stunden

Produkt

KlappentextSeit Jahrzehnten vertreten Gesundheitsbehörden und viele Experten die Hypothese, dass Herzerkrankungen durch Fett und Cholesterin verursacht würden, die die Herzkranzgefäße "verstopften". Aufgrund dessen wurde die Senkung des Cho-lesterinspiegels zu einem äußerst einträglichen Geschäft und die cholesterinsenkenden Statine sind heute die weltweit am häufigsten verordneten Medikamente. Millionen Menschen wurden zu Patienten erklärt, die solche Arzneien benötigten.
Die aus der Cholesterinhypothese abgeleiteten medizinischen Richtlinien werden jedoch zunehmend kritisiert: Ärzte und Forscher bezweifeln die dem Cholesterin zugeschriebene Rolle bei Herzerkrankungen. Wir wissen heute, dass Herzkranke oft gar kein hohes Cholesterin haben, und selbst die Verfechter der Cholesterinhypothese müssen einräumen, dass es den idealen Cholesterinspiegel für alle nicht gibt.
Breit angelegte Studien belegen, dass Statine die ihnen zugeschriebenen Wirkungen gar nicht erbringen und dass ein Cholesterinwert oberhalb des Richtwertes sogar einer Herzerkrankung vorbeugen kann. Doch weiterhin nehmen Millio-nen Menschen vorbeugend Statine, deren Nebenwirkungen ihrer Gesundheit abträglich sind. Eine umfassende Neuuntersuchung der Ursachen für Herzkrankheiten ist überfällig und ebenso dringlich ist die Aufklärung der Einflussnahme der Pharmaindustrie auf die Verschreibung von Statinen.
Grundlage dieses Buches sind Interviews und Korrespondenz mit rund 20 weltweit führenden Fachleuten in Sachen Cho-lesterin und Statine. Justin smith zeigt einen innovativen Weg zur Ablösung des überholten Cholesterinmythos' und ein alternatives Modell zum Angehen der tatsächlichen Ursachen von Herzerkrankungen. Es bietet detaillierte Untersuchungen von Ernährungsalternativen, die bis zu sechs Mal wirksamer sind als Statine. Nicht zuletzt präsentiert der Autor praktische Empfehlungen zur Vorbeugung gegen Herzerkrankungen, die jeder im Alltag umsetzen kann.
HinweisDas Buch räumt auf mit der "Cholesterinhypothese" zur Verursachung von Herzerkrankungen und stellt die massenhafte Verschreibung von Statinen (Cholesterinhemmern) ebenso infrage wie das Modell der "Risikofaktoren" als Grundlage für Empfehlungen der Gesundheitsbehörden. Der Autor klärt auf über die Nebenwirkungen und Gefahren der Statine sowie über die Einflussnahme der Pharmaindustrie auf medizinische Studien. Die Leser erhalten Hinweise auf Alternativen zur Therapie mit Statinen und gesunde Empfehlungen zur Vorbeugung gegen Herzerkrankungen.
Details
ISBN/EAN/Artikel978-3-86731-213-4
ProduktartHardcover
EinbandartKartoniert, Paperback
Jahr2019
Erschienen am29.04.2019
Seiten272 Seiten
SpracheDeutsch
Illustrationen8 SW-Abb.
Artikel-Nr.23602279
Rubriken
KategorieRatgeber
SachgebietGesundheit
Verwandte Artikel
Ähnliche
Herzinfarkt - Ein Medizinskandal

Autor

Justin Smith ist Autor, Regisseur und Produzent zweier Dokumentarfilme über die Thematik Cholesterin, Statine und Herzerkrankungen. Nach einer Tätigkeit als Ingenieur absolvierte er Ausbildungen zum Fitnesstrainer, zum Masseur und zum Ernährungsberater. Mit diesen Arbeitsgebieten wurde er freier Mitarbeiter bei der BBC in London. Dadurch kam er auch mit journalistischer Arbeit in Berührung.Mehr und mehr beschäftigte er sich mit Fragen der Ernährung und stellte dabei fest, dass der Öffentlichkeit viele Ernährungsmythen "verkauft" werden, die von der wissenschaftlichen Forschung längst überholt sind - so auch beim Thema Cholesterin. Er absolvierte eine Schulung in investigativem Journalismus und produzierte zwei Dokumentarfilme über die Zusammenhänge von Cholesterin, Herzerkrankungen und Ernährung, die die Grundlage dieses Buches bilden.Bereits 2009 erschien sein Buch $29 Billion Reasons to Lie About Cholesterol. Making Profit by Turning Healthy People into Patients.
Diese Seite nutzt Cookies um Ihnen bestmöglichen Service zu bieten. Wenn Sie weitersurfen, stimmen Sie unserer Datenschutzerklärung zu.
Ich akzeptiere Cookies