Merkliste
Die Merkliste ist leer.

Malakeh

Lieblingsrezepte meiner syrischen Heimat
HardcoverGebunden
192 Seiten
Deutsch
Wenn Malakeh Jazmati Heimweh bekommt, dann öffnet sie ihr Gefrierfach und viele kleine Beutelchen purzeln heraus. Sie duften nach Heimat. Nach Minze, Kardamom und Koriander. Und sie zaubern ein strahlendes Lächeln auf das Gesicht der jungen syrischen Köchin.
Ihr Allheilmittel gegen Heimweh und schlechte Laune heißt: kochen, essen, feiern. So kennt sie das von zu Hause aus Damaskus, wo man zusammensitzt und gemeinsam speist....
mehr
Dieser Artikel ist enthalten in folgendem Set
Malakeh
Jazmati, Malakeh
Malakeh
EUR26,99
Artikel gibt es auch als
Malakeh
E-BookEPUBOhne KopierschutzeBook
EUR26,99
EUR34,00
Bestellbar

Produkt

KlappentextWenn Malakeh Jazmati Heimweh bekommt, dann öffnet sie ihr Gefrierfach und viele kleine Beutelchen purzeln heraus. Sie duften nach Heimat. Nach Minze, Kardamom und Koriander. Und sie zaubern ein strahlendes Lächeln auf das Gesicht der jungen syrischen Köchin.
Ihr Allheilmittel gegen Heimweh und schlechte Laune heißt: kochen, essen, feiern. So kennt sie das von zu Hause aus Damaskus, wo man zusammensitzt und gemeinsam speist. Wo Kultur und Tradition von einer Generation auf die nächste in Form von Rezepten
weitergegeben werden. Nun gibt Malakeh ihre Familienrezepte in diesem Kochbuch weiter: Knusprige Fladenbrotchips mit Reis und Sesam-Joghurt-Sauce, Weinblätter mit Hackfleisch und Reis, Tabouleh und Co. Dazu gibt sie Einblicke in ihr altes syrisches und neues Berliner Leben. Denn Essen verbindet Kulturen.
Details
ISBN/EAN/Artikel978-3-89883-656-2
ProduktartHardcover
EinbandartGebunden
Jahr2017
Erschienen am09.06.2017
Seiten192 Seiten
SpracheDeutsch
Illustrationen192 S. m. zahlr. Farbabb. 197 mm

Autor

Jazmati, Malakeh
In Syrien war Malakeh Jazmati ein gefeierter TV-Star. Das Publikum liebte ihre Kochshow auf einem jordanischen, Assad-kritischen Fernsehsender, wo sie mit Prominenten kochte und mit ihnen über Politik und Kultur plauderte. Nachdem ihr Mann Mohammed 2014 aus der Heimat geflohen war, folgte sie ihm rund ein Jahr später nach. Heute lebt die junge Familie mit Baby im Berliner Gemeinschaftshaus Refugio und betreibt einen Catering-Service. ?Wir mögen einander in vielen Dingen zunächst einmal fremd sein, aber die Sprache des Essens ist universell?, sagt Malakeh Jazmati, die 27 Jahre junge Zahnarzttochter aus Damaskus.
Weitere Artikel von
Jazmati, Malakeh
Malakeh
Malakeh

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch

Das Kind in dir muss Heimat finden
Die besten Rezepte der Welt - Kokos
Die geheimen Schätze der französischen Küche
5.-10. Schuljahr, Orientierungswissen, Schülerbuch - Deutschbuch, Neue Grundausgabe
1913
Jerusalem