Die Moseltalbahn in der Nachkriegszeit

HardcoverGebunden
128 Seiten
Deutsch
Sutton Verlag GmbHerschienen am12.04.2019
Was gab es Schöneres, als nach einer ausgiebigen Weinprobe mit dem "Saufbähnchen" beschwingt durchs wunderschöne Moseltal zu gleiten. Auf 160 faszinierenden, bislang größtenteils unveröffentlichten Fotos lässt Erfolgsautor Karl-Josef Gilles Neuanfang und Wirtschaftswunderjahre auf der Moseltalbahn wiederauferstehen, bis hin zur Streckenstillegung. Ein echtes Schatzkästlein für Eisenbahn- und Moselfans.
EUR19,99
Sofort versandbereit
Sofort abholbereit
Buchhandlungsbestand
Anz.

Produkt

KlappentextWas gab es Schöneres, als nach einer ausgiebigen Weinprobe mit dem "Saufbähnchen" beschwingt durchs wunderschöne Moseltal zu gleiten. Auf 160 faszinierenden, bislang größtenteils unveröffentlichten Fotos lässt Erfolgsautor Karl-Josef Gilles Neuanfang und Wirtschaftswunderjahre auf der Moseltalbahn wiederauferstehen, bis hin zur Streckenstillegung. Ein echtes Schatzkästlein für Eisenbahn- und Moselfans.
Details
ISBN/EAN/Artikel978-3-95400-626-7
ProduktartHardcover
EinbandartGebunden
Jahr2019
Erschienen am12.04.2019
Seiten128 Seiten
SpracheDeutsch
Illustrationenm. 160 Fotos
Artikel-Nr.11909454

Inhalt/Kritik

PrologEine nostalgische Fahrt mit dem heißgeliebten ?Saufbähnchen?

Autor

Gilles, Karl-Josef
Dr. Karl-Josef Gilles, Archäologe, Numismatiker und Historiker am Rheinischen Landesmuseum sowie Mitglied des Trierer Stadtrates hat in der Vergangenheit rund 350 Veröffentlichungen zur Regionalgeschichte vorgelegt.
Diese Seite nutzt Cookies um Ihnen bestmöglichen Service zu bieten. Wenn Sie weitersurfen, stimmen Sie unserer Datenschutzerklärung zu.
Ich akzeptiere Cookies