Die Krankheiler

Südtirols Gesundheitswesen auf dem Prüfstand - Englisch Broschur
HardcoverKartoniert, Paperback
248 Seiten
Deutsch
Edition Raetiaerschienen am15.05.2017
"Ohne Reformen fahren wir das System an die Wand", prophezeit der frühere Direktor des Südtiroler Sanitätsbetriebes, Oswald Mayr. Das Gesundheitswesen steht vor großen Herausforderungen: Es ist zu teuer und zu krankenhauslastig, und es ist vor allem nicht auf die steigende Zahl immer älterer und chronisch kranker Patienten vorbereitet. Der Autor ist überzeugt: Medizinische Leistungen müssen reduziert werden,...mehr
EUR18,00
Wir prüfen die Verfügbarkeit und benachrichtigen Sie

Produkt

Klappentext"Ohne Reformen fahren wir das System an die Wand", prophezeit der frühere Direktor des Südtiroler Sanitätsbetriebes, Oswald Mayr. Das Gesundheitswesen steht vor großen Herausforderungen: Es ist zu teuer und zu krankenhauslastig, und es ist vor allem nicht auf die steigende Zahl immer älterer und chronisch kranker Patienten vorbereitet. Der Autor ist überzeugt: Medizinische Leistungen müssen reduziert werden, weil viele unnütz und teuer sind. Auf der Grundlage akribischer Recherche und immer wieder mit dem Ausland vergleichend, geht er u. a. folgenden Fragen nach:
- Südtirols Sanitätsbetrieb kommt aus den Schlagzeilen nicht heraus. Ist die medizinische Versorgung schlechter als ihr Ruf?
- Alle Menschen sind krank, man muss nur lange genug suchen. Segen oder Fluch modernder Diagnostik?
- Arme Menschen sind häufiger und länger krank, und sie sterben früher. Haben wir eine Zweiklassenmedizin?
- Ärzte wehren sich gegen wirtschaftliche Kennzahlen. Wie viel Markt darf oder muss es im Gesundheitswesen geben?
- Die Erste Hilfe in Bozen und die überfüllten Bettenstationen. Wo bleibt der Ausweg für Patienten?
Details
ISBN/EAN/Artikel978-88-7283-601-9
ProduktartHardcover
EinbandartKartoniert, Paperback
Jahr2017
Erschienen am15.05.2017
Seiten248 Seiten
SpracheDeutsch
Artikel-Nr.15785955
Rubriken
KategorieSachbuch

Autor

Franz Plörer hat an der Universität Innsbruck Politikwissenschaft studiert, war Redakteur bei der Wochenzeitung "ff" und Direktor der landeseigenen Stiftung Vital, die den Auftrag hatte, gesundheitsförderliche Projekte und Kampagnen zu planen und umzusetzen. Er hat an der Universität Perugia einen Master in Gesundheitserziehung und -förderung und an der Medizinischen Universität Graz einen Master in Public Health erworben.
Weitere Artikel von
Plörer, Franz
Diese Seite nutzt Cookies um Ihnen bestmöglichen Service zu bieten. Wenn Sie weitersurfen, stimmen Sie unserer Datenschutzerklärung zu.
Ich akzeptiere Cookies